iRobot® Scooba® 385 – Saugen, wischen, trocknen

Bodenreinigung deluxe! iRobot hat den neuen Scooba Bodenreinigungsroboter auf den Markt gebracht. Anders als mein alter Roomba 530 kann der Scooba nicht nur saugen, sondern er wischt auch noch den Boden und zieht Ihn hinterher zum Trocknen ab. Offensichtlich wurde bei dem Scooba 385 auch noch an der Intelligenz und den Sensoren geschraubt. Der Wischroboter erkennt Teppiche und Läufer sowie Bodenerhöhungen und meidet diese. Treppen und Kanten detektiert der Scooba ebenfalls und weicht diesen aus.

Die Bodenreinigung erfolgt in vier Stufen. Vorbereiten durch Saugen, Waschen mit einer Reinigungslösung, Schrubben des Bodens und Aufwischen der Reinigungsflüssigkeit. Hierfür muss der iRobot Scooba mit einer Reinigungsflüssigkeit befüllt werden, die für ca. 40 qm reicht. Also Ideal für die typische Singlewohnung 🙂 .

Bei einer größeren Wohnung kommt die mitgelieferte infrarot Scooba Virtual Wall zum Einsatz. Die Virtual Wall projeziert einen Infratrotstrahl in den Raum den der iRobot Scooba Wischroboter erkennt und wie eine physische Wand behandelt. Dadurch kann man die Wohnung in zwei Bereiche aufteilen und beide Bereiche in zwei Schritten reinigen lassen.

Umweltfreundlich ist das Gerät aus dem Hause iRobot auch noch. Das Reinigungsmittel besteht aus Wasser und Essig.

Der iRobot Scooba 385 kostet mit € 429,99 ungefähr so viel wie eine Bodenreinigungsfachkraft in zwei Monaten und überzeugt durch günstige Ersatzteile. Sollten die Bürsten und Wischer nach einiger Zeit abgenutzt sein, kann man für ca. € 30 ein neues iRobot Scooba-Ersatzset kaufen. Eine stylische Abstellfläche für den iRobot Scooba 385 bekommt man mit dem iRobot Scooba Caddy schon für unter € 15.

Dieser und andere Staubsaugerroboter können hier bei dem Hersteller betrachtet und bestellt werden:

iRobot Onlineshop Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website